16. Juli 2018

Slitscan.space

Slitscan-Webcam-Spielereien gehen immer: Slitscan.space. (Funktioniert ungefähr so: Statt einem kompletten Bild belichtet man im Slitscan-Verfahren nur Spalten [durch einen Schlitz/„Slit“] und generiert das Bild so über einen Zeitraum, weshalb Bewegungen das Bild… Gib mir den Rest, Baby!

Watermelon-Icecream-Vinyltoy und 'ne Limo-Parade

Wunderbare Foodie-Toys von Nouar bei Martian Toys. Das Wassermelonen-Eis würde ich mir sofort ins Regal stellen, Orangen-Geschmack eher so auch und der sich selbst verspeisende Mister Self… Gib mir den Rest, Baby!

C64 x Tesla-Coil

Goto80 (vorher auf NC), Josh Bailey und Anna Edgington live mit einer Tesla-Spule und einem C64. Die Platte gibt's auf Bandcamp als SD-Card auf A2-PETSCII-poster mit Artwork von Tommi Musturi,… Gib mir den Rest, Baby!

Beautiful Text-Marker-Ads

I love text-markers like the next person and this is a beautiful campaign for a highlighter: „Everyone knows the phrase 'Behind every great man is a great woman'. But what does it mean? That the man is always the hero and the woman his sidekick? The truth is, all too often women were upstaged, and their actions and successes not mentioned. 2018 is the year to rewrite history: with [a marker]. By highlighting remarkable women and their stories.“ (via Mrs_Keroro れえな)

Gib mir den Rest, Baby…

Film Critic Hulk: Don’t feed the trolls, and other hideous lies

Film Critic Hulk über den nicht vorhandenen Unterschied zwischen „Trolling“ aka Viraleffekte einkalkulierender Missbrauch aka die Vorläuferform von Stochastic Terrorism. Hervorhebungen von mir. Ich kenne ein paar Menschen, die sollten diesen Text sehr genau lesen und nur ein paar davon gelten öffentlich als Trolle.

Link: https://www.theverge.com/2018/7/12/17561768/dont-feed-the-trolls-online-harassment-abuse

The truth is that all trolling, whether we admit it or not, has a meaning and a target. You are inherently saying, “This subject is worthy of mockery,” which is exactly why John Oliver’s specific brand of trolling stunts have such laser-targeted focus. He takes on bureaucratic institutions, high-powered tyrants, homophobia, and social issues in an approach that embodies the very definition of “punch up” in comedy. It also reveals the core problem of trolling that so much of the online world wants to ignore. It is inherently an act of satire, something that comes with real targets and real responsibility. But the core intent of trolling is the opposite: it’s not just to provoke, but to run away from the responsibility of the joke itself.

A Twitter follower reminded me of a line in the famous parable from Bion of Borysthenes: “Boys throw stones at frogs in fun, but the frogs do not die in fun, but in earnest.” Defenders of trolling insist it’s all just a joke, but if trolling is inherently designed to get a rise out of someone, then that’s what it really is. In many cases, it is designed to look and feel indistinguishable from a genuine attack. Whether you believe what you are saying or not is often immaterial because the impact is the same — and you are responsible for it, regardless of how funny you think it is. It is a lesson kids learn time and time again on the playground, and yet, it is ridiculously difficult for people to accept the same basic notion in online culture, no matter their age. Why is that so? Because those are the social norms that develop when you create a culture where everything is supposed to be a joke.

It’s no accident that the corners of the internet that subscribe most deeply to this idea are also the most openly miserable. While some clearly use “joking” as a justification for abuse or even violent threats, there’s little larger comprehension or interest among huge swathes of internet culture about how satire, irony, or intent actually function, much less in the distinction between what they consider “trolling” and actual abuse.

15. Juli 2018

James Bridle @ TED: The nightmare videos of childrens' YouTube — and what's wrong with the internet today

James Bridle fasst auf der TED-Konferenz noch einmal seinen 2017er Text „Something is wrong on the internet“ über ein Youtube-Phänomen über algorithmisch generierte Videos voller verstörender Bilder, die als Clips für Kids getarnt werden. https://www.youtube.com/watch?v=v9EKV2nSU8w „I don't know what's worse: That we built a system that seems entirely optimized for the absolute worst aspects of human behaviour, or that it seems we did it by accident.“ Yup. Writer and… Gib mir den Rest, Baby!
10. Juli 2018

Childish Gambino in MacPaint on a vintage MacintoshSE

Wahyu Ichwandardi animiert Childish Gambinos „This is America“ in MacPaint und MacroMind VideoWorks auf 'nem alten Macintosh SE. Beeindruckend: Er wandelt die Eingangssequenz aus dem Video nicht einfach in Bilder um und gibt sie in LowRez auf 'ner Retro-Maschine aus, sondern malt das alles per Hand inklusive genauer Analyse von Videos der Choreographin und graphisch anotierten Bewegungsabläufen. Nicht schlecht für ein paar hundert LowRez-Frames im Pixel-Style. (via… Gib mir den Rest, Baby!

We are all public figures now

Ella Dawson über eine der creepiest Viral-Storys 2018: We are all public figures now. Gibts auch als Sort-Of-Kurzversion in diesem Twitter-Thread: „This is being shared around like it’s… Gib mir den Rest, Baby!

Literaturhotels exist

Es gibt Literaturhotels voller Bücher, die Texte (und Comics!) statt Wellness-Bullshit bieten. Ich brauche ganz dringend Urlaub und zwar hier: Literaturhotels weltweit – Ziemlich erlesen. In… Gib mir den Rest, Baby!

Dog People vs. Cat People vs. Alligator Snapping Turtle People

You just gotta ❤️ McSweeneys --> Dog People vs. Cat People vs. Alligator Snapping Turtle People (also: I like turtles!)

COMMUNICATION
Dog People
I believe in honesty above all else. I’ve been told I wear my heart on my sleeve and have a tendency to show my emotions very clearly, but I like to think of that as a strength. I know I can be a little overwhelming. If you need a little space, just let me know.

Cat People
I can be pretty shy and closed off, but if you earn my trust, I’ll open up and tell you everything there is to know about me. If I want to spend time with you, I’ll let you know. If I need some time alone, I’ll let you know. I don’t believe in beating around the bush. Life is too short to put up a front with people.

Alligator Snapping Turtle People
AHHHHHHHHH MY COLD AND UNFEELING EYES COMMUNICATE EVERYTHING! LIKE SAURON PEERING INTO THE DARKEST DEPTHS OF YOUR SOUL, I’VE BROKEN THE SPIRITS OF MEN AND SHATTERED THE CONCEPT OF A JUST AND ORDERED UNIVERSE!

First Map of Pluto

„Until 2015, it was not known whether Pluto or its largest moon, Charon, had mountains or valleys or even impact craters. After the spectacular success of New Horizons in July 2015, scientists were amazed at the towering peaks and deep valleys that were revealed in the returned data. Now, thanks to the efforts of the New Horizons team, the first official validated global map and topographic maps of these two bodies have been published and are available to all.“ (via Warren Ellis)

Robots mit Popcorn-Antrieb 🍿

Die Ingenieure an der Cornell Universität haben Popcorn-betriebene Roboter gebaut. Ich schreib das nochmal weil geil: Die Ingenieure an der Cornell Universität haben Popcorn-betriebene Roboter gebaut. Das Popcorn wird hier als Antrieb für faltbare Roboter und Greifinstrumente benutzt und die Mechanik dahinter muss man niemandem wirklich erklären weil… POPCORN!!!!1!ELF!!! Gibt mir ja wirklich so ein bisschen den Glauben an die Zukunft zurück, ich mein: „In the near future, we aim to design the infrastructure necessary for stand-alone popcorn-driven robots“. DAS ist eine Zukunft, in der ich wirklich gerne leben möchte.

Fig.4 Pic E zeigt übrigens einen Popcorn-betriebenen Roboter-Penis beim Gewichtheben, unten auf dem allerersten Bild. I shit you not.

Paper: Popcorn-Driven Robotic Actuators (PDF)

In summary, many robotic applications may benefit from the use of these multi-functional kernels. Besides the fact that they are inexpensive, edible, and readily available, we have shown that when heated they pop with high force (38.0±0.9 mN); expand in volume by 9.7±4.8 times; change viscosity by almost an order of magnitude; exhibit interkernel jamming capability; and become more susceptible to bio-degradability.

We have shown that popping can be induced using hot oil and air, microwaves, and direct contact with Nichrome wire. Each heating method has trade-offs. Nichrome wire is inexpensive and flexible, has a compact form factor, and is simple to actuate; as such it is likely the most feasible of all the demonstrated heating methods to work on standalone robots. Hot air requires more driving circuitry, but pops kernels faster than Nichrome wire (∼ 1-2 min versus ∼ 4-5 min in our experiments). Microwaves are less feasible for stand-alone robots, but do produce the highest expansion ratios.

Finally, we have developed and demonstrated proof-ofconcept methods for popcorn-driven elastomers, origami structures, and rigid-member gripping mechanisms, first of their kind. In the near future, we aim to design the infrastructure necessary for stand-alone popcorn-driven robots. This will require an embedded system capable of heating the kernels, and a pump capable of moving the kernels. Long term, the work on multi-functional granular fluids presented in this paper may help pave the way for a wide range of applications spanning the fields of rigid, compliant, and soft robots.

Gib mir den Rest, Baby…

Thanos-Disintegration-Update ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」)

Update from the /r/Thanosdidnothingwrong-Disintegration-Service:

༼ つ ◕_ ◕ ༽つ GIVE BAN ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ GIVE BAN ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ GIVE BAN ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ GIVE BAN ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ GIVE BAN ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ GIVE BAN ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ GIVE BAN ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ GIVE BAN ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ GIVE BAN ༼ つ ◕_ ◕ ༽つ


 

( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」) ( ̄▽ ̄)ノ GOT BAN ⌒(❛ᴗ❛」)

I don't feel so good…

༼ つ ◕ᴗ◕ ༽つ THANK U ༼ つ ◕ᴗ◕ ༽つ

io9: Thanos Has Snapped His Fingers and Killed Half of a Subreddit

Perfect balance has been achieved. The r/ThanosDidNothingWrong subreddit is now better equipped to allocate its precious resources after moderators randomly banned half of its members. Was I among those culled? Well, all I can say is: I don’t feel so good right now, Mr. Stark.

The subreddit—created in the wake of Avengers: Infinity War to celebrate Thanos’ awful plan—made waves after subscribers started begging for half of them to be banned from the subreddit in the name of perfect balance (sort of like that website that checked if you were killed during the events of Infinity War). After the subreddit finally agreed, the community grew to over 700,000 members—most of whom (myself included) were seemingly more interested in being part of the experience than actually supporting anything Thanos ever did.

Tina Uebel: Der große Verlust (der Kreativität durch Political Correctness)

Guter Text von Tina Uebel über den Verlust von Kreativität durch übergriffige Politische Korrektheit durch illiberale Linke.

Ich schreibe einen Antarktis-Expeditionsbericht, habe darin einen kleinen frotzelnden Originaldialog zwischen mir und meinem Zeltpartner: Des Abends, beim Hineinwursteln in ein Minizelt, führen wir Schatz-wie-war-dein-Tag-Dialoge, ich die Hausfrau, er heimkommend aus dem Büro, er fragt nach dem rumänischen Kindermädchen, ich antworte, Schatz, du weißt doch, das haben wir an einen Mädchenhändlerring verkauft, er bedauert das, ich sage, Schatz, du weißt, wir brauchten das Geld für deine Kaution.

Drama im Lektorat. Weswegen ich unbedingt politisch unkorrekt sein muss; ich sage, das ist nicht un-PC, sondern ein kleiner schwarzhumoriger Anflug in einem Dialog. Lektorat: Man macht keine Witze über schlimme Dinge; ich: Doch, das ist die Definition von schwarzem Humor. Lektorat: Das sei zu heikel, und es komme doch für die Story nicht drauf an; ich: Wenn alle immer nachgeben, folgt der schwarze Humor dem Weg des Dodos. Kompromissvorschlag aus dem Lektorat: Ich könne doch schreiben, das polnische Kindermädchen habe das Auto geklaut und sei damit abgehauen. Ich: Das sei jetzt weder schwarzer Humor noch Ironie oder Sarkasmus, sondern ein seit Dekaden abgestandenes Ressentiment; außerdem erkläre ich, wie sich hier das Objekt des Scherzes verschiebe: In dem einen Fall skizzierten wir uns als ein spießig-fieses Gangster-Ehepaar, im anderen bashten wir Polen – was mir nicht in den Sinn käme. Fazit Lektorat: Schwarzer Humor sei nur da akzeptabel, wo er hingehöre, zum Beispiel in der Satirezeitschrift Titanic oder in einem Sachbuch über Mädchenhandel.

Uebel berührt in ihrem Text einen der Kernpunkte der Debatte: Anscheinend hat die (identitäre) Linke in den letzten Jahren eine ungesunde Obsession mit „kultureller Repräsentation“ entwickelt und verliert dadurch das Gefühl für Abstraktion und Metaphorik in Sprache und kulturellem Ausdruck. Jegliche Äußerungen werden auf reinen Wortsinn untersucht und man ergeht sich in einer reinen Checklist für Wortgebrauch („kein N-Wort: check, keine Rassismen: check“), Kontexte (wie etwa „Fiktion“ oder „Satire“) werden dabei von einer kleinen, aber lautstarken Minderheit (eben die illiberal Left) weggewischt mit dem Verweis auf eine neue „Pflicht“ von Text, jegliche Identität zu repräsentieren.

Trotzdem beherrscht die Empörung dieser Minderheit die Debatte – was per se nichts dramatisches wäre. Jeder hat das Recht, auf Twitter Blut und Galle zu kotzen, wenn ihr etwas nicht passt, und sei es nur ein Wort in einem Buch. Das Problem ist nicht die Existenz einer illiberalen Minderheit innerhalb der Linken, sondern die Psychologie des Menschen im Netz, die diese Empörung zum Maßstab für die komplette Debatte macht und damit eine Outrage-Spirale erzeugt, in der die eine Hälfte ob der Freiheit des Individuums nur noch in schlimmsten, „ironisch gemeinten“ Rassismen kommuniziert – I'm looking at you, Siffs – und die andere ob der Tyrannei der „Trolle“ jegliche ambivalente Wortmeldung seziert. Und unterbrechen lässt sich dieser Kreislauf nicht aus dem einfachen Grund des Eternal September, der schlichten Tatsache, dass Netz-User fluktuieren und immer jemand provozieren und verbieten wollen wird. Das Netz erzeugt seine eigene Outrage-Spirale, ein in sich geschlossener Prozess, powered thru human Psyche.

Die einzige Lösung, die mir in drei Jahren Nachdenken über diese Outrage-Spirale bislang eingefallen ist, sind „öffentliche, intellektuelle Fight-Clubs“, durchgeführt im Real Life auf einer Bühne, veröffentlicht als Youtube-Debatte, wobei ich mir nicht sicher bin, ob die nicht einfach nur noch mehr Öl ins Feuer gießen würden. Aber die Alternative – der Rückzug des Individuums aus den kulturkriegverseuchten, von Tribes beherrschten Online-Welten – erscheint mir schlichtweg nicht machbar.

Jedenfalls: Guter Text von Tina Uebel --> Political Correctness: Im Wunderland der Korrektheit

7. Juli 2018

Steve Ditko R.I.P.

Comic-Legende Steve Ditko ist im Alter von 90 Jahren gestorben: „Artist Steve Ditko, who co-created Spider-Man and Doctor Strange with Stan Lee, has died at age 90. The New York Police Department confirmed his death to The Hollywood Reporter. No cause of death was announced. Ditko was found dead in his apartment on June 29 and it is believed he died about two days earlier.“ Der Mann hatte zusammen mit Stan Lee unter anderem Doctor Strange, Spider-Man, dessen ebenso legendären… Gib mir den Rest, Baby!

#TwitterBand Assemble!

Nick Harvey spielt Three Lions (Football's Coming Home) von den Lightning Seeds zuerst solo am Piano, dann begleiten ihn immer mehr Musiker via @-Replies auf seinen Tweet. It's a monster… Gib mir den Rest, Baby!

Französischer Verfassungsgerichtshof: Solidarität is not a Crime

Während Kapitän Claus-Peter Reisch von der Lifeline sich in Malta vor Gericht wegen angeblicher Schleusertätigkeit verantworten muss, beruft sich der französische Verfassungsgerichtshof in einem halb-ähnlich gelagerten Fall auf das Prinzip der Brüderlichkeit (Fraternité) – einem der drei Eckpfeiler der französischen Revolution, die genau so auch Einzug in Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hielt – und entkriminalisiert sogenannte „Solidaritätsdelikte“.

Anlass war der Fall von Cédric Herrou, der laut Staatsanwalt „Anreize für Migranten“ geschaffen hatte. Ganz ähnlich den Argumenten von Rechts gegen Seenotrettung durch NGOs im Mittelmeer.

Man kann sicher darüber streiten, wie ankommende Flüchtende in Europa verteilt werden und wie wir das gemeinsam stemmen können. Aber die Abschaffung von Solidaritätsdelikten unter Berufung auf eine der Kernaussagen der europäischen Demokratie, die aus der französischen Revolution hervorging, nämlich dass Solidarität unter Menschen grundsätzlich nicht strafbar ist, sollte allen Halbrechten, Rechten und ihren Mitläufern bewusst machen, dass sie hier gegen die Allgemeinen Menschenrechte und die Grundpfeiler der Demokratie argumentieren. Und dieses Argument kommt jetzt nicht nur von linksgrünversifften Gutmenschen wie mir, sondern vom Verfassungsgerichtshof in der Wiege Europas.

Mit anderen Worten: Wer gegen Seenotrettungen und Solidarität mit Migranten argumentiert, argumentiert grundsätzlich gegen die Menschenrechte. Viel Spaß damit, Seehofer.

6. Juli 2018

Stabilized 360°-Rollercoaster

https://www.youtube.com/watch?v=LT7STfoKsAo Jeb Corliss hat seine Achterbahnfahrt im Six Flags Magic Mountain-Freizeitpark mit einer GoPro Fusion 360-Cam aufgezeichnet und das Bildmaterial stabilisiert. Das Ergebnis fühlt sich so ein bisschen an wie mein Leben seit circa Ende Dezember. (via… Gib mir den Rest, Baby!

Polizeigesetz vs Tor-Aktivisten

Ich lese mich grade durch die Artikel zu den Hausdurchsuchungen bei den Tor-Aktivisten der Zwiebelfreunde, ein „gemeinnütziger Verein, der Technologie und Wissen im Bereich Anonymität,… Gib mir den Rest, Baby!

Text 2 Face

Seit ich hier über AI-gestützte Computervision-Technologie schreibe, erwähne ich die demnächst verfügbare Option der „Bildgeneration auf Zuruf“, also so „Siri, mach ein Bild mit mir… Gib mir den Rest, Baby!

Pinke Sarg-Luftmatratze für Goths am Strand

Andrew Greenbum hat 'ne pinke Luftmatratze für Fans des Todes und Goths am Strand gebastelt. Großartig!… Gib mir den Rest, Baby!

Evil Dead doing Cocaine

Von Dangerous Minds' Posting voller Behind-The-Scenes-Pics aus Evil Dead: Freshly burnt Deadite doing Cocaine. Ich hab' nasal verabreichte Chemie ja seit ein paar Jahrzehnten nicht mehr angefasst und… Gib mir den Rest, Baby!

„Most intense Heat Event“ featuring „All-time heat records“, check 🌞

Another one for my growing collection of climate change heat records --> WaPo: Red-hot planet: All-time heat records have been set all over the world during the past week (via Fefe) Large areas of… Gib mir den Rest, Baby!

Wohnzimmer-Burning Man für Silicon Valley Hipster

New Age Nonsense im Silicon Valley als neues Hobby von Menschen mit zuviel Geld, die auf dem Elite-Rave für reiche Hipster (formerly known as Burning Man) hängen geblieben sind. Wie so'n… Gib mir den Rest, Baby!

Edgar Allan Poes The Raven compressed into URL

Mir ist nicht klar, wie genau itty.bitty.site funktioniert, aber „itty.bitty takes html (or other data), compresses it into a URL fragment, and provides a link that can be shared. When it is opened, it inflates that data on the receiver’s side.“ Websites werden also nicht mehr gehostet, sondern die URL selbst enthält alle Daten für die Darstellung der Seite. Hier mehr Infos, dort der Code auf Github.

Itty bitty sites are contained entirely within their own link. (Including this one!) This means they're...

💼Portable - you don't need a server to host them
👁Private - nothing is sent to–or stored on–this server
🎁Easy to share as a link or QR code
Itty bitty sites can hold about as much as a printed page, and there is a lot you can do with that:

✒️Compose poetry
🛠Create an app
🐦Bypass a 140 280 char limit
🎨Express yourself in ascii

So wird dann aus dieser URL nach Eingabe The Raven von Edgar Allan Poe. (Image via Ravenmaster)

[update] Ein Bekannter schreibt zur Technologie hinter der Seite:

Ist ein ziemlich alter Algorithmus ohne Kompressionsverluste. Im Prinzip kannst du dir das wie ein Wörterbuch vorstellen. Je nach Wahrscheinlichkeit wird jedem wort eine bit folge zugewiesen. Das Wort „das“ zum Beispiel wird in der deutschen Sprache recht oft vorkommen und somit hat das Wort eine maximale Wahrscheinlichkeit, aber minimalen Informationsgehalt, weil es sooft vorkommt bzw redundant ist. Dem wort wird somit eine sehr kurze Bit-Länge zugewiesen. Später kannst du im Wörterbuch nachschauen was die kurze bit Folge bedeutet und machst daraus wieder das Wort „das“.
Ne URL besteht aus Buchstaben, also kann jeder Buchstabe 4-5 Bits encodieren. Die Bit-Folge, die dir der Algorithmus liefert, wird dann einfach in Buchstaben ausgedrückt.
Schon erstaunlich dass du das in eine URL quetschen kannst. Da wird anschaulich was Kompressionsverfahren Leisten.

Google Reader Timecapsule

„It's now been 5 years since Google Reader was shut down“ and I still can't believe it. I still think, Google gave their chance on social away with killing one of its best products. However, readerisdead.com provides a nice time-capsule and melancholic feels about the internet that once was.

Neural Network Camera draws what it sees

Dan McNish hat sich sowas wie eine AI-Polaroid gebaut, die Objekt-Erkennung und Googles Quickdraw-Experiment zusammenflanscht und ihre Bilder in gezeichneter Form ausgibt. Nice! (via Imperica)

One of the fun things about this re-imagined polaroid is that you never get to see the original image. You point, and shoot – and out pops a cartoon; the camera’s best interpretation of what it saw. The result is always a surprise. A food selfie of a healthy salad might turn into a enormous hotdog, or a photo with friends might be photobombed by a goat. […]

The camera is a mash up of a neural network for object recognition, the google quickdraw dataset, a thermal printer, and a raspberry pi. Initially, I began with some experiments on my laptop. I set up an image processing pipeline in python to take pre-captured images and recognise the objects in them, using pre-trained models from google. At the same time, I explored the quickdraw dataset, and mapped the categories available in the dataset with the categories recognisable by the image processor. After writing some code to patch the two together, wrapping the lot in a docker image, and cobbling together some electronics, interspersed with some hair pulling moments of frustration, the camera was ready.

Thanos-Subreddit will kill/ban 50% of all Subscribers

Ich hab grade das Thanos-Subreddit abonniert, denn am 9. Juli wird dort Thanos 50% aller Subscriber auslöschen ein Bot 50% aller Subscriber blocken und ich wissen will, ob ich zur glücklichen Hälfte gehöre, die Thanos' Massensterben überlebt, oder dabei draufgehe wie Spiderman, Nick Fury oder Groot.

The Verge: The Thanos subreddit is gleefully heading for mass slaughter

5. Juli 2018

Ant-Man and the Wasp (Review)

Ant-Man and the Wasp erzählt die Geschichte von Superheld Scott Lang nahtlos da weiter, wo sie im ersten Teil aufhörte: Zu Hausarrest verurteilt und mit Fußfesseln ausgestattet wird seine Bude regelmäßig vom FBI durchsucht. Derweil arbeiten Hank Pym (der erste Ant-Man) und seine Tochter Hope, die mittlerweile als Wasp im Superheldenkostüm rumfliegt, an der Rettung von Janet van Dyne, der ersten Wasp, wozu sie wiederum auf die Hilfe von Ant-Man angewiesen sind. Ab hier entwickelt sich… Gib mir den Rest, Baby!

318-278 gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht

Julia Reda auf Twitter: „Great success: Your protests have worked! The European Parliament has sent the copyright law back to the drawing board. All MEPs will get to vote on #uploadfilters and the #linktax September 10–13. Now let's keep up the pressure to make sure we #SaveYourInternet!“ ABGELEHNT! Congratz an alle und danke Julia Reda für die ganze Arbeit!

4. Juli 2018

Wie man ein Regenbogen-Sudoku aus Holz baut

Jemand namens Tdonoclift hat sich ein Regenbogen-Sudoku aus Holz gebaut. Im Prinzip recht einfach mit anständigem Gerät: 3x3 Kugelraster in ein 3x3 Layout reinfräsen, bisschen abschleifen, done. Die farbigen Kugeln gehen auch mit Smarties oder Bonbons oder Gummibärchen, schon hat man ein dreidimensionales Sudoku am Start und ich liebe Sudoku. Nice! Sudoku is normally played with the numbers 1-9, but you can have more fun by replacing numbers with pretty colours! Also, bringing the… Gib mir den Rest, Baby!

if ((Plastic Puppy Sweet || Plastic Puppy Angry) && (Puppy Sweet || Puppy Angry)) { lel; }

Me in a nutshell. Das haarige Sweet/Angry-Puppy gibt's jeweils in Plastik und Flausch, je nach Fasson. <3

Gib mir den Rest, Baby…

Fenster auf vs Fenster zu bei 87°C im Sommer

Ich gehöre zu den Menschen, denen ab circa 30°C zu heiß wird. Bei Wookies ist das so und meine Füße brennen ohnehin grundsätzlich immer. Ich hatte mir für ein paar Jahre eingebildet, es würde helfen, ab circa Mittags die Fenster zu schließen, wenn es draußen heißer wird, als drinnen. Zusammen mit meinem Killerventilator sollte das für erträgliche Zimmertemperaturen bei unerträglicher Sommerhitze sorgen, was grundsätzlich immer scheiterte und ich grundsätzlich im Sommer ab mittag schweißnass und überhitzt auf der Couch leide. (Ich übertreibe – ein bisschen.)

Kachelmann klärt auf: Fenster schließen ist Bullshit, es hilft nur und nur Wind und Durchzug und wessen Bude Fenster hat, ist zwingend auf einen Ventilator angewiesen.

1. Klimaanlage einschalten. Wenn nicht vorhanden:

2. Nachts alle Fenster aufreissen. Wenn Mückengegend, Mückengitter. Wenn Sie nur Fenster in eine Himmelsrichtung haben, sind Sie verloren. Sie können noch soweit aufmachen, ist draussen kein tierischer Wind (in Tropennächten ist meist kein tierischer Wind), findet kaum ein Luftaustausch zwischen Drin und Draussen statt. Sie brauchen einen Propeller vor dem Bett. […]

Sobald die Sonne aufgegangen ist, soll die Sonne nicht mehr in die Wohnung scheinen. Aussenläden sind besser als Innenrollos, die sind aber besser als nix. Die Eigenart zu behaupten, "sobald es draussen heisser ist als drin, mach ich alles dicht", führt zu grossem Leiden und langsamem im eigenen Saft vor sich hindampfen. Die Luft drin wird durch das Atemzeugs immer feuchter und immer schlechter, kein Lüftchen regt sich (aber hurra, kein Durchzug!) und Sie überlegen, ob Sterben nicht eine Alternative ist und behaupten im […] Interview, dass Sie unter der Hitze leiden - wie Sie nicht der knusprigste Chip in der Tüte sind und tagsüber alle Fenster dicht machen.

Wieder was gelernt und trotzdem: Fensterschließvollpfostenandproudsortakinda.

Toxic Leistungsschutzrecht/Uploadfilter vor der Abstimmung

Morgen mittag stimmen die Mitglieder des EU-Parlaments über die Gesetzes-Vorschläge zur Urheberrechtsreform von Axel Voss ab, ein Uploadfilter/LSR-HighNoon um genau 12 Uhr mittags.

Anscheinend kippt die Stimmung grade in Richtung einer Ablehnung dieser Vorschläge. Laut ORF lehnen anscheinend alle österreichischen EU-Abgeordneten aus allen Fraktionen geschlossen ab und gerüchteweise werden wohl auch konservative Abgeordnete aus Schweden, Tschechien und Polen gegen die Vorschläge stimmen.

Das bedeutet allerdings noch keine grundsätzliche Ablehnung der Reform, es bedeutet lediglich Nachbesserung und Neuvorlage und neue Abstimmungen. Die Kuh ist also noch lange nicht vom Eis und es droht weiterhin eine Zensur-Infrastruktur auf Copyright-Basis, deren Auswirkungen man vor ein paar Wochen bereits als Vorgeschmack bei der Zensur der FeministInnen von Pinkstinks erleben durfte.

In dem knapp dreiminütigen Musikvideo wettern Hamburger Schülerinnen gegen die Heidi-Klum-Sendung "Germany's Next Topmodel", die auf ProSieben läuft. Mit Textzeilen wie "Ich bin mehr als mein Aussehen, ich kann mehr anbieten, als diese Deppen mich zeigen lassen" kritisieren sie den Schönheitswahn, der jungen Frauen mit der "Horrorshow" vermittelt werde.

Wer sich den Clip am Tag nach der RTL-Sendung zwischen 1.47 Uhr und 8.32 Uhr auf YouTube anschauen wollte, wurde enttäuscht. Das Video wurde von Google Mitte Februar vorübergehend gesperrt. Das Problem: Der Google-Filter Content ID hatte das Video als urheberrechtlich geschütztes Bildmaterial des Senders RTL eingeordnet. Ein Fehler im System, von dem auch RTL selbst erst später erfährt.

Auf saveyourinternet.eu finden sich zahlreiche Wege, um Beschwerde bei den EU-Politikern einzulegen.

Derweil schickt Axel Voss Antwortmails auf genau diese zahlreichen Beschwerden, in denen er seine Vorschläge zu verteidigen sucht. Wikimedia nimmt das Teil und dreht es durch den Fleischwolf: DE policy/EU-Urheberrechtsreform Richtigstellungen Voss – Wikimedia Deutschland antwortet auf Axel Voss.

Gib mir den Rest, Baby…

3. Juli 2018

Die Cops ham mein Hörbuch

Lukas Adolphi hat vor 'nem halben Jahr den Chatverlauf seines Smartphones in Dialogform als klassisches Drama gesetzt und als „Reklame-Band“ veröffentlicht: „Mir wurde vor Jahren mein Telefon von zwei Typen geklaut. Später wurden sie gefasst. Gerichtsverhandlung. Irgendwann bekomme ich mein Telefon wieder. Als ich es anschalte sehe ich, dass der Langfinger mein Telefon zwei Wochen lang benutzt und hunderte Nachrichten geschickt und empfangen hat. Diese findet ihr nun in Form eines… Gib mir den Rest, Baby!